• Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Yachtclub Immenstaad e.V.

Letztes Wochenende ging für mich eine schöne und auch erfolgreiche Segelsaison in der Europe zu Ende.

Begonnen mit der Osterregatta in Rastatt, ging es zwei Wochen später ins französische Plobsheim bei Straßburg, um das Auslandskriterium für die Jugendeuropameisterschaft zu erfüllen. Im Mai folgte dann die Deutsche Jugendmeisterschaft am Dümmer in Niedersachsen mit teilweise eher süddeutschen Verhältnissen - wenig Wind.

Anfang Juli, direkt nach der letzten Klausur des Jahres hieß es für mich dann raus aus der Schule und ab an den Gardasee in Norditalien zur Jugendeuropameisterschaft. Dort trainierten wir noch drei Tage, bevor die Meisterschaft begann. Danach wurden zwei Tage lang alle Boote und die Ausrüstung auf Regeleinhaltung überprüft, bevor es mit dem Segeln losgehen konnte. Insgesamt konnten wir in den eigentlichen vier Tagen der Meisterschaft bei deutlich mehr Wind acht Rennen vollenden. Um einiges an Erfahrungen reicher, ging es elf Tage und viele schöne (Nudel-) Momente mit meinen Segelfreunden später wieder nach Hause.

Am letzten Ferienwochenende der Sommerferien stand die Landesjugendmeisterschaft Baden-Württemberg in Kombination mit der bayrischen Jugendwoche am Starnberger See auf dem Plan. Dort schafften wir trotz lauem Wind in den vier Regattatagen sechs Wettfahrten. Ich konnte mir dort den Titel der Vize-Landesjugendmeisterin sichern und bin sehr glücklich über diesen Erfolg.

Drei Wochen später war wieder Rastatt an der Reihe - diesmal aber mit der Herbstwindregatta. Kaum von dort wieder zuhause angekommen, ging es am Dienstag darauf schon wieder los zur Deutschen Meisterschaft am Brombachsee südlich von Nürnberg. Leider ließ der Wind sich auch hier nicht so oft wie gewünscht sehen, weshalb nur an zwei von ursprünglich geplanten drei Tagen gesegelt werden konnte. Trotzdem war es möglich, bei ca. zwei Beaufort fünf schöne Wettfahrten zu vollenden. Nach Ende der Regatta konnte ich mein Boot direkt am Brombachsee stehen lassen, da bereits eine Woche später, am 13./14. Oktober, die „kleine“ Europeregatta am Brombachsee stattfand. Dort hatten wir leider am Sonntag keinen Wind; konnten dafür aber am Samstag bei circa zwei bis drei Windstärken drei Wettfahrten segeln. Auch diese Regatta zählt mit einem achten Platz von 23 Booten zu meinen persönlichen Erfolgserlebnissen in dieser Saison.

Ich freue mich sehr auf die nächste Saison und die kommenden Erlebnisse mit meiner „Pink Lady“. Genauere Berichte zu den einzelnen Regatten finden sich auf unserem Blog unter europesailingsued.blogspot.com.

Ella Spannagel

2018 Ella 01
Landesjugendmeisterschaft am Starnberger See | Foto: Seglerjugend Baden-Württemberg

2018 Ella 02
Jugendeuropameisterschaft am Gardasee | Foto: Circolo Vela Arco

Webcam

video
Größere Ansicht

Mitglieder-Login